Seitenanfang

Willkommen beim Fischereiverband Nordrhein-Westfalen e. V.




 

Fischführer NRW als App!

NEU! Ab sofort gibt es die Fischführer App für NRW.

Angelführer NRW als App!



Gemeinschaftsfischen und Vorbereitungslehrgänge auf die Fischerprüfung sind wieder möglich!

Nach der aktualisierten Coronaschutzverordnung vom 11. Mai sind nun weitere Verbote aufgehoben worden.

Dazu zählen nach § 9 dieser Verordnung weitreichende Lockerungen im Bereich des Breiten- und Freizeitsports. Deshalb sind nun auch Gemeinschaftsfischen wieder möglich, natürlich unter Berücksichtigung der bekannten Verhaltenspflichten. Aus diesen ergeben sich für das Angeln selber zwar keine Beschränkungen, aber Beginn und Abschluss der Gemeinschaftsfischen sollten so organisiert werden, dass das Abstandsgebot eingehalten werden kann. Wir zählen dabei auf den Einfallsreichtum der Vereine und freuen uns über einen weiteren Schritt in die Normalität.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 11.05.2020


Informationen des Landessportbundes NRW für Vereine in der Corona-Krise

Gegenüber der letzten Information vom 03.04.2020 ist es dem Landessportbund gelungen, weitere 3 Millionen Euro Sonderhilfe für die Sportvereine in NRW zu sichern. Somit wird die Übungsleiterförderung um 40 Prozent aufgestockt. Auch das Verfahren zur Vergabe der 10 Millionen Euro Soforthilfe steht. Geholfen werden soll Sportvereinen, denen durch die Coronakrise aktuell eine Zahlungsunfähigkeit droht.

Hier finden Sie alle Informationen auch zur Antragsstellung und den Einreichungsfristen:

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 14.04.2020


Verhaltenshinweise für Angler in der Corona-Krise

Auch für Angler in Nordrhein-Westfalen gilt der Beschluss von Bund und Ländern vom 22. März 2020.

Das heißt:
• Angler dürfen alleine oder zu zweit ihrem Hobby nachgehen, Angehörige eines Hausstandes auch zu mehreren Personen.
• Halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m bei Personen außerhalb des eigenen Hausstandes unbedingt ein!
• Meiden Sie auf dem Weg zum oder vom Angelplatz den Kontakt zu fremden Personen!

Unter diesen Bedingungen sind der Aufenthalt an der frischen Luft und die entspannende Wirkung des Angelns wichtig und gut für die Gesundheit von Geist und Körper.
Für Vereine gilt, dass alle Versammlungen, Sitzungen, Lehrgänge etc. unterbleiben sollten. Alle Vereinsangelegenheiten inklusive der Jahreshauptversammlungen können verschoben werden. Die Regierung bereitet eine Gesetzesänderung vor, nach der Beschlüsse abweichend von der Satzung auch im schriftlichen oder elektronischem Beteiligungsverfahren möglich sein werden und Vereinsvorstände auch nach Ablauf ihrer Amtszeit bis zu ihrer Abberufung im Amt bleiben können.
Fischbesatzmaßnahmen können durchgeführt werden. Die Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen können dabei unproblematisch eingehalten werden. Vermeiden Sie die Teilnahme von mehreren Personen an der Besatzaktion. Eine Person des Vereins, z. B. der Gewässerwart, reicht zur Sichtkontrolle vollkommen aus. Unterstützen Sie die heimische Fischwirtschaft durch die Aufrechterhaltung der Bestellungen!

Wir werden Sie über weitere Entwicklungen umgehend informieren!

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 30.03.2020


Fischereischeine auf dem Postwege verlängern bzw. beantragen

Aufgrund er Corona-Pandemie sind viele Bürgerbüros der Städte und Gemeinden geschlossen. Die Verlängerung und Beantragung von Fischereischeinen ist somit nicht möglich. Da das Angeln weiterhin erlaubt ist und eine sinnvolle Beschäftigung darstellt, liegt nun ein Erlass des Umweltministeriums vor, der Städte und Gemeinden sowie Ausgabestellen bittet, über das postalische Verfahren die Erteilung und Verlängerung von Fischereischeinen sicherzustellen.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 30.03.2020


Informationen des LSB über die Möglichkeit von Soforthilfen und Kurzarbeitergeld auch für Vereine

Der Landessportbund informiert über die Möglichkeit von Soforthilfen und Kurzarbeitergeld auch für Vereine, die einen wirtschaftlichen Zweckbetriebe unterhalten bzw. Mitarbeitergehälter zahlen müssen. Wie Unternehmen, können auch Vereine durch die Infektionsschutzmaßnahmen und das veränderte Verhalten der Bevölkerung betroffen sein und in wirtschaftliche Schieflage geraten. Dafür stehen staatliche Förderprogramme (Soforthilfen, Kurzarbeit) zur Verfügung.

Informieren Sie sich dazu auch unter https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Hier werden Sie direkt zu der Pressemitteilung "Hilfe für den Sport" weitergeleitet:

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 30.03.2020


Wiederansiedlung des Edelkrebses in NRW

Erste Besatzmaßnahmen im Wesereinzugsgebiet!

Die heimischen Flusskrebsarten Edel- und Steinkrebs sind durch die massive Ausbreitung amerikanischer Flusskrebse und die von ihnen übertragene „Krebspest" vom Aussterben bedroht. Die Krebspest ist eine reine Flusskrebskrankheit, gegen die amerikanische Krebse weitgehend immun sind, aber europäische Flusskrebse keine Abwehrchance haben. Befallene Tiere sterben schnell und setzen wiederum viele Erreger ins Wasser frei, was in der Regel zum Verlust des gesamten Bestandes führt. Die Erreger können über alle Arten von Wassertransport übertragen werden.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 27.03.2020


Umfrage der Europäischen Kommission zum Meeresangeln

Hintergrund ist eine Verbesserung der Datenerhebung zu den Fängen der Freizeitfischerei. Neben Wolfsbarsch, Roter Fleckbrasse, Atlantischen Lachs, geht es dabei auch um den für die deutschen Angler relevanten Dorsch (in der Umfrage als Atlantischer Kabeljau bezeichnet). Für die Bearbeitung der anonymen Umfrage (auf Deutsch und ausschließlich im Ankreuzverfahren) benötigt man ungefähr 5 bis 10 Minuten.

Lesen Sie mehr ...

Erstellt am: 27.03.2020


Präsidiumssitzung und Hauptversammlung werden abgesagt!

Aufgrund der Corona-Krise werden die Präsidiumssitzung am 27.03. und die Hauptversammlung am 28.03.2020 in Haltern am See abgesagt.
Wir werden einen neuen Termin von der Entwicklung der aktuellen Pandemie-Situation abhängig machen.

Erstellt am: 17.03.2020


powered by webEdition CMS